LOVT (allgemeine Informationen)


Das LOVT-Konzept

Das LOVT Konzept wurde von mir entwickelt, um effektiv in Familiensystemen zu arbeiten.

Es bedient sich hierbei der Grundlagen der Lernpsychologie, der Verhaltenstherapie, der Motivationspsychologie, der Bindungsforschung, sowie der Grundlagen der familiensystemischen Arbeit.

Die Videoarbeit ist dabei eines der zentralen Arbeitsmittel.

Es dient dazu unbewusst ablaufende Verhaltensmuster sichtbar zu machen und visuell überprüfbar hilfreichere Verhaltensstrategien zu erarbeiten.

Es soll  damit eine Basis geschaffen werden,  dieses Wissen fallspezifisch einzusetzen und mit Hilfe der Videoanalyse bestmöglich ins eigene Arbeitsfeld zu integrieren. Neben dem Erwerb lerntheoretischer Grundlagen auf Basis wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse beinhaltet das Konzept das Wahrnehmen der eigenen Verhaltensweisen und das Wahrnehmen der Verhaltensweisen des Gegenübers und deren Auswirkung auf die zwischenmenschlichen Interaktionen.

Die videogestützte Analyse eigener unbewusster Verhaltensweisen, sowie die Wahrnehmung des Verhaltens des Anderen in Interaktion sind ein wesentlicher Teil des Konzeptes.

Das Arbeiten mit dem LOVT-Konzept wird im Hinblick auf die unterschiedlichen Störungsbilder und Behinderungen und in Anpassung an unterschiedliche Altersgruppen trainiert.

LOVT/TeBa-Konzept (Schutz des Namens und Prüfung)

Die Markennamen LOVT (lösungsorientiertes Verhaltenstraining) und TeBa (Therapie zum elementaren Bindungsaufbau) sind patentrechtlich geschützt. Unter diesem Namen führe ich Fortbildungen z.B. in Schulen, Kindergärten und Integrativen Einrichtungen, sowie Seminare und Weiterbildungen durch.

Fortbildungen und Weiterbildungen stehen jedermann offen.


Bei Rückfragen zu Angeboten/Seminaren/Veranstaltungen und/oder Terminen nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.