Willkommen



Rezensionen

„Sei mutig, schau hin und versteh‘ mich!“

Sabine Berndt; 1. Auflage, Neufeld-Verlag, Cuxhaven¸ 2021; 236 Seiten

ISBN 978-3-86256-174-2; Bestell-Nummer 590 174; € 19,90

www.neufeld-verlag.de; praxis@lovt-teba-berndt.de

 

Das vorliegende Buch von Sabine Berndt ist ein Fachbuch einer Autorin, die aus einer Erfahrung von bald dreißig Jahren als Ergotherapeutin und Psychotherapeutin (HPG) berichtet. Darüber hinaus lässt sie ihre Erfahrungen als Sensorische Integrationstherapeutin, aus systemischer Familien- und Paartherapie, ADHS-Coaching, IntraAct-Verhaltenstherapie und tiergestützter Therapie einfließen. Dabei möchte Sie verschiedene Fachrichtungen an Therapeuten, aber auch betroffene Eltern und Familien ansprechen. 

Bindungsproblematiken und Verhaltensauffälligkeiten spielen zunehmend eine wichtige Rolle in der Diagnostik und Therapie. Nicht selten kristallisieren sie sich als ein wesentlich begleitender therapeutischer Ansatz heraus. Dabei sortiert die Autorin ihr Betätigungsfeld in den Kontext anderer diagnostischer und therapeutischer Ansätze ein. Die von ihr beschriebenen Konzepte LOVT (Lösungsorientiertes Verhaltenstraining) und TeBa (Therapie zum elementaren Bindungsaufbau) fußen auf der Basis verschiedener Aspekte aus der Verhaltenstherapie, der Motivations- und Lernpsychologie sowie Ansätzen aus der Bindungsforschung und familiensystemischer Arbeit wie sie selbst in der Einführung des Buches schreibt. Dabei soll ihr Ansatz gleichsam diagnostisch wie therapeutisch Therapeuten und Betroffenen aus den verschiedenen Sichtweisen an die Thematik heranführen und Unterstützung bieten. 

Wer Sabine Berndt kennt oder sie schon selbst auf Kongressen oder in Workshops erleben durfte, weiß, dass die Autorin viel Herzblut in ihre Arbeit steckt. Das fühlt man beim Lesen in den Worten, Formulierungen und den kleinen Geschichten drumherum.

Dabei ist schon der Titel des Buches „Sei mutig, schau hin und versteh‘ mich!“ eine direkte Ansprache an den Leser oder die Leserin, eine Kontaktaufnahme, ein Bindungsaufbau. Man fühlt sich direkt angesprochen. Das Format des Buches ist handlich und nicht zu schwer mit 435 g auf 236 Seiten auch in „Bett-Lektüre-Format“ im E-Book-Zeitalter sehr gut „handelbar“ und kann darüber hinaus auch für unterwegs in kleinen Taschen oder Rucksäcken bequem verstaut werden. Daneben gefällt die Philosophie des Verlages, ein FSC-zertifiziertes, Klima neutrales und in Deutschland produziertes Buch anzubieten, dazu noch zu einem akzeptablen Preis von € 19,90. 

Das Buch ist in drei Hauptkapitel eingeteilt, in denen die Konzepte mit ihren Zielgruppen vorgestellt werden und wird durch zwei kleinere Kapitel über Grundsätzliches und Allgemeines zu TeBa und LOVT mit der Vorstellung spezieller Angebote wie z.B. LOVT (Ski-)Camps sowie eine kleine Literaturliste ergänzt. Die Schwerpunkte liegen auf den Ausführungen zum LOVT-Konzept (124 Seiten) und TeBa-Konzept (82 Seiten). 

Beim Lesen sind vereinzelt und nicht übertrieben sympathische Fotos eingefügt, die zum kurzen Verweilen einladen und den theoretischen Ausführungen eine persönliche Note verleihen, da es sich vermutlich um Klienten der Autorin handelt. Ergänzt werden Diagramme oder Bildsymbole thematisch passend verwendet oder wo sie zur Erklärung als notwendig erachtet werden. Die Autorin hat besonders wichtige Inhalte oder Informationen zu Studien oder Fallbespielen mit einem entsprechenden Symbol noch einmal zusammengefasst und vom übrigen Text etwas abgesetzt. 

An der einen oder anderen Stelle hätte man sich gerne noch einen Link oder Zitat zur Vertiefung gewünscht, wobei die Autorin wegen der breit aufgestellten Lesergruppe wahrscheinlich hier bewusst darauf verzichtet hat.

Insgesamt gesehen hat Sabine Berndt ein tolles und dazu noch erschwingliches Fachbuch abgeliefert. Das Lesen macht Spaß und gibt auch in den theoretischen Abschnitten keinen Anlass zur Langeweile. Auch Nicht-Fachleute werden nicht überfordert sein und finden einen guten Einstieg in die Thematik, sei es als Interessierte oder Betroffene. Nicht zuletzt kommen auch Aspekte für alle die, die im Kita- oder Schul-Bereich tätig sind, zum Tragen. Ich halte es für unbedingt lesenswert. 

 

Dr. med. Marc Wuttke

HNO-Facharzt/Chirotherapie/Manuelle Medizin


Sabine Berndt

Sei mutig, schau hin und versteh‘ mich!

Lösungsorientiertes Verhaltenstraining und elementarer Bindungsaufbau

Neufeld Verlag 2021, 236 S., ISBN978-3-86256-174-2, Bestell-Nummer590174

 

Die Analyse von Auffälligkeiten der Verhaltensregulation im Kindesalter bedarf in der Tat Mut des Besprechens, Beobachtungsgabe sowie Erfahrung in der Interpretation.

 

Die multimodal ausgebildete Autorin und Ergotherapeutin vermittelt das von ihr entwickelte und ineinandergreifende Konzept des „Lösungsorientierten Verhaltenstrainings (LOVT)“ sowie der „Therapie zum elementaren Bindungsaufbau (TeBa)“. Beide Konzepte beruhen auf Erkenntnissen der Verhaltenstherapie, der Lern- und Motivationspsychologie, der Bindungsforschung und der familienpsychologischen Arbeit. Ihre Anwendbarkeit erstreckt sich über alle Altersgruppen hinweg vom Säugling bis zum Erwachsenen, unabhängig vom Stand der körperlichen oder geistigen Entwicklung. 

 

Der Hauptteil des Buches widmet sich der LOVT, basierend auf videogestützten Analyse- und Interventionstechniken zur Schulung der Bezugspersonen des Kindes. Neben Kapiteln zu den Grundlagen des Konzeptes werden Indikationen, das methodische Vorgehen sowie die Entwicklung von Zielvorstellungen besprochen. Viele Abschnitte sind mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis unterlegt oder „Wichtig!“ Buttons eingefügt. Hier finden sich Hintergrundwissen und praktische Handlungsanleitungen für Verhaltensauffälligkeiten von Kindern allen Alters. Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten, aber auch ängstliche oder aggressive Verhaltensmuster können so analysiert und behandelt werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Modifikation unbewusster Signale der Bezugs- oder Erziehungsperson.

 

Im zweiten Teil stehen Aspekte der Bindungsforschung und des elementaren Bindungsaufbaus im Vordergrund. Die Besprechung verschiedener Bindungsformen erfolgt anhand von Beispielen. Erörtert werden intrauterine und peripartale Einflüsse auf die Bindungsentwicklung von Kind und Eltern sowie mögliche klinische Konsequenzen wie beispielsweise Fütterstörungen, exzessives Schreien oder Schlafstörungen. Die Bedeutung des Körper- und Blickkontakts wird genauso intensiv veranschaulicht wie Besonderheiten der Bindungsentwicklung bei autistischen Kindern. Weiterer Schwerpunkt sind Familien in besonderen Situationen. Hierzu zählen Kinder in Adoptiv- oder Pflegefamilien sowie Kinder in belasteten Familien. 

Abschließend skizziert die Autorin die Arbeit mit dem TeBa Konzept und dem Herangehen in der Praxis als Orientierung für ein entsprechendes Weiterbildungsangebot. 

 

Das LOVT/TeBa Konzept basiert auf der konsequenten Weiterentwicklung bestehender therapeutischer Angebote der Verhaltens- und Bindungspsychologie. Kind-zentrierte Analyse- und Interventionsverfahren werden durch Einbeziehung und Anleitung von Bezugspersonen erweitert.

Herausfordernde Kinder, Familien in schwierigen Situationen – ein Buch für Eltern und Fachleute, für Lehrer und Erzieher, für Therapeuten und Ärzte.

 

Angesichts der breiten Zielgruppe und der besseren didaktischen Aufbereitung wurden auf eine konsequent geführte und fortlaufende Literaturangaben verzichtet. Vertiefende neurobiologische und biochemische Adaptations- und Steuerungsmechanismen bleiben der speziellen Fachliteratur vorbehalten. So ergibt sich Raum für aktuelle gesellschaftsdynamische Themen wie beispielsweise Pandemie und Lernen.

 

Eine gelungene Einführung in ein absolut praxisrelevantes Thema für alle, die mit Kindern arbeiten.

 

Dr. Robby Sacher

Freistuhl 3

44137 Dortmund


"Es ist ein Wunder, sagt das Herz.

Es ist eine große Verantwortung, sagt der Verstand.

Es ist viel Sorge, sagt die Angst.

Es ist eine enorme Herausforderung, sagt die Erfahrung.

Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.

Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar.

Willkommen im Leben!"


Ich bin für Sie da! Beratung gerade in dieser außergewöhnlichen Zeit ist mir ein großes Anliegen. Für viele Menschen ist der Alltag an sich schon herausfordernd, mit Corona als täglichem Begleiter kann er zur Zerreißprobe werden. Also, bevor Ihre Nerven blank liegen überlegen Sie gar nicht lange. Kontaktieren Sie mich, gerne können wir dann einen ZOOM Termin*) vereinbaren. Es gibt immer einen Weg IHRE Fragen und Unsicherheiten, Angst, Verzweiflung, Ohnmacht und auch Wut zu lösen  Sie wollen als Eltern alles richtig machen, dies kann und wird nicht möglich sein. Ich möchte Sie begleiten und gemeinsam mit Ihnen Ihren Weg finden, dass Sie sich als Eltern sicher fühlen, Sie als Familie Ihr emotionales und körperliches Wohlbefinden entdecken, Freude und Leichtigkeit im Miteinander erleben, Sie Mut zur Verletzlichkeit und Unvollkommenheit erlangen, um mit sich selbst und dadurch mit Ihrem Partner und ihrem Kind Verbundenheit zu spüren. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg gehen

Ich freue mich! Sie sind bei mir herzlich willkommen.

Auch Erwachsene könne gerne eine Online Stunde bei mir buchen.

Hilfe annehmen und zulassen zu können ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke.

Zum Beispiel bei:

•  Erschöpfung und Burnout

•  Depressionen

•  Psychosomatische Beschwerden

•  Schlafstörungen

•  Chronische Schmerzen

•  Trauer

•  Akute Lebenskrisen

*) So funktioniert das ZOOM-Meeting über´s Web

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular hier auf meiner Homepage aus. Ich mache ihnen einen Terminvorschlag, den sie bitte bestätigen. Ich maile ihn einen Link zum Termin aus meiner E-Mail zu. Geben Sie die Meeting-ID und ggf. das Passwort aus der E-Mail ein, bestätigen Sie und fertig. Sie benötigen einen PC (mit integr. Kamera) oder ein Tablet. Keine besondere Software. Die Kosten für Sie: 40 Min. kosten 65 €. 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Corona bringt alles durcheinander und zwingt auch mich unter anderem zu Online-Kursen und Webinaren. In welcher Form ich anstehende Seminare und Fortbildungen durchführen werde, richtet sich nach den jeweils gegebenen Möglichkeiten und auch Ihren Wünschen. Grundsätzlich gilt für alle meine Seminar- und Fortbildungs-Angebote, dass eine Buchung über meine Webseite, auch als INHOUSE-SCHULUNG, jederzeit möglich ist. 

Der unmittelbare Kontakt zum Kind bzw. Jugendlichen oder Erwachsenen ist von großer Wichtigkeit und Bedeutung. Es geht schließlich um Beziehungsaufbau, das A und O des LOVT®-Konzeptes, und dazu gehört, dass man sich in die Augen schaut, sich aufeinander einlässt und den anderen mit seinen Emotionen wahrnimmt. Im Rahmen meines Konzeptes lernen wir einander kennen und treten in Kontakt, und zwar ganz real. Wenn man mit und am Menschen arbeitet wäre es ein Trugschluss zu glauben das funktioniert auch über den Bildschirm. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Qualität durch diesen Abstand leidet. Ich weiß aber, dass der Schritt zu Online-Kursen und Webinaren nicht aufzuhalten ist. Ich habe sehr lange darüber nachgedacht und werde meine Ausbildung soweit anpassen, dass die Grundlagenkurse als Webinar gebucht werden können, jedoch alle Aufbaumodule an einem Seminarort stattfinden werden. Damit kann die Qualität in jeder Hinsicht gewährleistet werden und es gibt Ihnen eine gewisse zeitliche Flexibilität.


Sabine Berndt

Ich arbeitete seit 1996 als Ergotherapeutin und Psychotherapeutin HPG in Hamburg in einem eigenen Therapiezentrum. Ende 2014 bin ich nach Bayern (Pfaffenwinkel) gezogen und habe eine neue Praxis eröffnet. Im Laufe der Jahre habe ich mich in vielen Bereichen weitergebildet und qualifiziert.

So umfassen meine Ausbildungen den Bereich Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie mit Zusatzausbildungen für Bobath, Kinesiologie, NLP für ADS-Therapie, Legasthenie und Dyskalkulie.

Ich bin SI-Therapeutin, habe das IntraActPlus-Konzept erlernt und war darin viele Jahre als Lehrtherapeutin tätig.

Zusatzausbildungen in systemischer Familientherapie, Paartherapie, Legasthenietherapeutin und Dyskalkulietherapeutin ergänzen meine fachliche Kompetenz.

Aus all meinen Erfahrungen heraus habe ich das LOVT® - Konzept (Lösungsorientiertes Verhaltenstraining) und die TeBa® - Therapie (Therapie zum elementaren Bindungsaufbau) entwickelt. Mit diesen Konzepten arbeite ich jetzt seit einigen Jahren und lehre das Arbeiten damit in Deutschland, Norwegen, Österreich, Italien und der Schweiz.

Speziell liegt mir die Arbeit mit Down Syndrom Kindern, Kindern mit autistischen Spektrumsstörungen, Kindern mit unklarer Genese, Säuglingen und Kindern die Traumatisierungen erlitten haben sehr am Herzen. Hier führe ich an vielen Orten Ausbildungen und Elternseminare durch.

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet.

Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.

(Christian Morgenstern)

Auf den folgenden Seiten möchte ich Sie informieren über meine LOVT- und TeBa-Konzepte, meine Angebote in den Bereichen Fort- und Weiterbildung, über Lehrgänge oder Veranstaltungen deren Referentin ich bin und über meine LOVT-Camps, speziell auf die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Down Syndrom abgestimmte Outdoor Wochen, unterstützt von einem Team erfahrener Therapeuten und Trainer.


Die LOVT-Camps bieten Familien die Gelegenheit zu einer Auszeit mit Gleichgesinnten. Einmal durchatmen und nicht "die Familie mit dem speziellen Kind" sein. Die Kinder haben Gelegenheit, mit Unterstützung des LOVT-Konzeptes, positive Erfahrungen im Zusammensein mit anderen Kindern in der Gruppe zu machen. Die Eltern lernen neue Handlungsansätze kennen und können diese direkt anwenden. Die ganze Familie wird von diesen neuen Erfahrungen profitieren. Sie werden eine tolle Zeit in erholsamer Umgebung verbringen, Kraft tanken, alte Freunde wieder treffen und neue finden.

Unser LOVT-Skicamp 2022 war ein voller Erfolg.

Bild: Meine Skihaserl, der Alfie jagt sie gerne...

Unser LOVT-Outdoorcamp 2022 in Laterns hat alle begeistert.

Bild: Meine Outdoorgruppe.


Ich bin Alfi und möchte mal Therapiebegleithund werden.

Sabine hat gesagt, dass ich an den LOVT-Camps schon mal teilnehmen darf. 

Alfi ist ein Australian Cattle Dog.

Seine Eigenschaften sind vorsichtig, gehorsam, energisch, loyal, beschützend und mutig.


Sind Sie schon für meine Infopost angemeldet?


Die Markennamen 

●  LOVT® (lösungsorientiertes Verhaltenstraining) 

●  TeBa® (Therapie zum elementaren Bindungsaufbau)

sind international geschützt. Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.