Unser LOVT-Camp Betreuerteam


Sabine Berndt

Aus meinen Erfahrungen heraus habe ich das LOVT- Konzept (Lösungsorientiertes Verhaltenstraining) und die TeBa-Therapie (Therapie zum elementaren Bindungsaufbau) entwickelt. Mit diesen Konzepten arbeite ich jetzt seit einigen Jahren und lehre das Arbeiten damit in Deutschland, Norwegen, Österreich, Italien und der Schweiz.

Speziell liegt mir die Arbeit mit Down Syndrom Kindern, Kindern mit autistischen Spektrumsstörungen, Kindern mit unklarer Genese, Säuglingen und Kindern die Traumatisierungen erlitten haben sehr am Herzen. Hier führe ich an vielen Orten Ausbildungen und Elterntrainingsseminare durch.  

Eine Herzensangelegenheit ist mir seit einigen  Jahren  die LOVT-Skiwoche. Wir Alle lernen in dieser Zeit sehr viel voneinander, es ist diese außergewöhnliche Atmosphäre und die Anstrengungsbereitschaft der Kinder Neues und Ungewohntes zu erlernen.  Ein sehr wichtiger Aspekt in dieser Woche ist der Austausch der Eltern und die Begegnung der Kinder  in einer Gruppe die sie selten so erfahren. Diese positive Erfahrung hat mich auch dazu bewogen in Zukunft ein LOVT-Outdoorcamp anzubieten. 

Ab dem LOVT-Skicamp 2018 wird unsere Betreuungsteam durch Nicola Wieser erweitert (siehe unten). Sie wird uns im "Yes, we can"  unterstützen und in unserem Betreuerteam. Ich freue mich sehr darüber. Sie ist eine begeisterte LOVT´lerin. 



Nicola Wieser

Ich heiße Nicola Wieser und bin 23 Jahre alt.

Ich wohne in Leoben und arbeite im Cafe Beniva als Kellnerin im Service. Ich verwöhne meine Gäste  gerne.

Ich bin sportlich und liebe meine Hündin Cora.

Ich lese gerne und mag Sudokus und Rätsel.

Mit meiner Familie fahre ich gerne auf Urlaub.

Mein Bruder Julian ist 21 Jahre alt.

Mein Freund Helmut und meine Kollegen wohnen mit mir in einer WG.     

Mein Traumwunsch ist nach Los Angeles zu fliegen.

Ich habe ein tolles Leben.



Stefan (links im Bild)

Stefan wird uns im LOVT-Skicamp wieder als Skilehrer zur Verfügung stehen und  sich um die Faschingsparty für die Kinder kümmern.

In den LOVT-Outdoorcamps wird er die Wanderungen, das Klettern und den Freizeitbereich begleiten.



Simone Letonja

Mein Name ist Simone Letonja, ich bin 38 Jahre, bin verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von 10 und 14 Jahren. Seit 20 Jahren bin ich im Behindertenbereich als Diplomierte Behindertenpädagogin tätig. Seit Sommer 2016 leite ich die Wohngemein-schaft „Yes, we live!“, in der sechs Menschen mit Down-Syndrom leben (Verein Hand in Hand in Leoben).

Die LOVT-Trainerausbildung bei Sabine Berndt habe ich im Herbst 2016 abge-schlossen. Seitdem wende ich das LOVT-Konzept bei meiner täglichen Arbeit an. Ich habe durch das Erlernen des LOVT-Konzeptes erfahren dürfen, dass man auch vor großen Herausforderungen keine Angst zu haben braucht. Das Neues zu erlernen Freude bereitet, aber es wichtig ist, das Gelernte ständig anzuwenden und zu wiederholen.

Für mich ist es eine große Ehre am LOVT-Skicamp als LOVT-Trainerin teilnehmen zu dürfen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit den Kindern und den Erfahrungsaustausch mit den Eltern und dem gesamten Team.



Petra Schabler

Mein Name ist Petra Schabler, ich bin Mutter von 3 Söhnen und lebe mit meiner Familie in der Südsteiermark.

Mein jüngster Sohn ist 14 Jahre alt und hat ein Chromosom mehr, dadurch habe ich auch Frau Berndt  und das LOVT-Konzept kennengelernt. Es ist ein sehr gutes Werkzeug für unseren Alltag.

Die Ausbildung zum LOVT-Trainer habe ich in Leoben gemacht.

Die LOVT-Camps für unsere Teenager und jungen Erwachsenen liegen mir sehr am Herzen.



Poldy

Ich bin Poldy der Therapiebegleithund und bei den LOVT-Camps auch mit dabei.

Mehr über Tiergestützte Therapie und Therapiebegleittiere findet ihr hier.



LOVT Ski-Camp 2019 in Nesselwang im Allgäu. Tolles Team: Stefan, Sabine, Nicola, Petra und Simone (vlnr).