Einsatzmöglichkeiten LOVT-Therapeut, LOVT-Trainer


Einsatzmöglichkeiten LOVT-Therapeut, LOVT- Trainer

Der Erhalt des Zertifikats berechtigt LOVT- Therapeuten/Trainer unter diesem Titel videogestützt Verhaltens- und Interaktionsanalysen und Trainings durchzuführen.

Unbewusste Verhaltensmuster mit Hilfe der Videoanalyse zu ermitteln und mit den Klienten daran zu arbeiten.

Es werden Lern- und Kommunikationsstrategien vermittelt und trainiert.

Die erlernten Strategien können mit vorhandenen Lernprogrammen gegebenenfalls kombiniert und dadurch effektiver angewandt werden. Die Ausbildung befähigt eventuelle systemische oder traumatische Ursachen von Verhaltens- und Interaktionsproblemen besser zu erkennen.

Eine Arbeit in diesen Bereichen ist allerdings nur dann nach dem LOVT-Konzept erlaubt, wenn der Therapeut oder Trainer eine entsprechende Vor- oder Zusatzausbildung in den Bereichen Psychotherapie, Traumatherapie oder systemischer Arbeit besitzt.

Andernfalls ist er angewiesen auf zusätzlich notwendige fachliche Hilfe hinzuweisen.

Bindungsarbeit nach dem LOVT/TeBa Konzept ist unter diesem Namen nur nach den beschrieben Kriterien der zu durchlaufenden Ausbildungen gestattet.