Psychotherapie (nach dem Heilpraktikergesetz) in der Therapiepraxis


Informationen über meine Angebote in den Bereichen psychologische Beratung und Therapien (Einzel-, Paar- und Familientherapie).

Ich biete Ihnen präventive und therapeutische Unterstützung an und versuche Lösungen für gemeinsame positive Entwicklungen zu finden. Sie erhalten konkrete Handlungsanweisungen im Umgang mit schwierigen Situationen.

Ich behandele sensorische, motorische und kognitive Defizite.

Im Mittelpunkt jeder Behandlung steht das Wiedererlangen bzw. die Verbesserung der eigenen Handlungsfähigkeit. Das Erreichen von größtmöglicher Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im täglichen Leben ist das vorrangige Ziel.

Da ich nicht mit Krankenkassen abrechne, sind Rechnungen privat zu bezahlen (weitere Infos dazu hier).

Diese Seiten informieren über Beratung und Therapien (Einzel-, Paar- und Familientherapie) in meiner Praxis oder zu vereinbarenden Behandlungsorten und über alle, für meine Patienten wichtigen, Informationen.

Hier geht's direkt zur PATIENTENANMELDUNG und den entsprechenden Formularen.


Familientherapie bei Interaktionsproblemen

  -  Entstehung von Familiensystemen (Beziehungssystemen) erkennen

  -  häufigste Konflikte und Störungen analysieren

  -  Familienfindungsprozesse (als Kleingruppe) fördern

  -  Problemlösungen erarbeitet

Paartherapie

  -  Störungen auf Paarebene können auch für Konflikte auf anderen Ebenen ursächlich sein.

  -  Beziehungsproblematiken sehen, lernen und analysieren

  -  Auswirkungen auf das Familien-/Alltagsleben erkennen

  -  Lösungen gemeinsam erarbeiten

Einzeltherapie - verhaltenstherapeutische Intervention

  -  bei mangelnder Selbstsicherheit

  -  eingeschränkter Kommunikationsfähigkeit

  -  bei Ängsten

  -  bei sozialer Unsicherheit

Verhaltenstraining nach dem LOVT-Konzept (lösungsorientiertes Verhaltenstraining)

Ziel des Behandlungsansatzes ist die Unterstützung der Ergotherapie in den Bereichen:

  -  Signale erkennen, lernen und sich bewusst machen

  -  Strategien zur Problemlösung entwickeln/aufbauen bei

  -  Lern- und Leistungsstörungen

  -  Angst und sozialer Unsicherheit

  -  Aggression

  -  Enuresis und Enkopresis (Einnässen und Einkoten)

Therapie zum elementaren Bindungsaufbau (TeBa)

  -  Die Kinder und Erwachsenen sind oft in ihrem Verhalten auffällig, wie z. B. durch Impulsivität, negativem und provokantem Verhalten, Wunsch nach Kontrolle, Widerstand gegen Liebe und Führung, fehlender Frust, Wut, Agitation, Sucht, Hilflosigkeit, Mangel an Verantwortung, Konzentrationsmangel, usw.

  -  Begleitung der systematischen Desensibilisierung

Lerntherapeutisch unterstütztes Training für Konzentrationsstörungen und Schulprobleme

Lernen einmal psychologisch betrachtet:

  -  Aufbau einer günstigen Eigensteuerung durch fördernde Signale sowie richtige Lernwege und Aufgabenstellungen

  -  Mit Widerständen und Machtkämpfen angemessen umgehen

  -  Allgemeine Lernstrategien bei einfachen und komplexen Aufgabenstellungen

  -  Sozialkompetenztraining

Kinder und Jugendliche mit Schwierigkeiten in ihrer Sozialkompetenz lernen in Kleingruppen unter Mithilfe von Rollenspielen und Videoanalysen ihre Wirkungsweise auf Gleichaltrige zu reflektieren. Sie trainieren, wie sie angemessen auf Gleichaltrige zugehen oder sich abgrenzen können, mit Konflikten umgehen und ihre eigenen Verhaltensweisen der Situation entsprechend anpassen.

„Ohne Üben geht es nicht“ (für Kinder, Jugendliche und Erwachsene)

  -  Durch richtiges Üben die Plastizität des Gehirns nutzen und hierdurch Lernen schneller, effektiver und angenehmer machen – vom Säuglings- bis ins Seniorenalter.

  -  Mit Fallbeispielen, konkreten Handlungsweisungen und Hilfestellungen